Puerto Calero

Einer der modernsten Sportboothäfen der Welt

Seinen Namen erhielt der Ort vom Erbauer des Sportboothafens José Calero, der hier an der Südostküste der Insel zwischen 1986 und 1989 den ersten derartigen Hafen auf Lanzarote erschuf. Im Zuge einer kontinuierlichen Weiterentwicklung ist jedoch keine herkömmliche Hafenanlage entstanden, sondern einer der exklusivsten und modernsten Yachthäfen Spaniens und der ganzen Welt. Er verfügt über 420 Anlegeplätze mit einer Länge von 8 bis 75 Metern. Diese an schwimmenden Molen befindlichen Liegeplätze sind mit Versorgungspunkten für Elektrizität, Internet und Trinkwasser ausgestattet. Für erforderliche Transporte der Boote steht ein Travellift mit einer maximalen Tragfähigkeit von 100 Tonnen zur Verfügung. Am Süddamm des Hafens befinden sich eine Tankstelle und ein Kontrollturm, in dem das Hafenbüro untergebracht ist.

Urlaub in Puerto Calero

Die touristische Infrastruktur des gesamten Ortes hat ihr Erscheinungsbild dem des eleganten Yachthafens angepasst. Dabei ist ein Ferienort entstanden, der zwar selbst keinen attraktiven Strand besitzt, seinen Urlaubsgästen als Alternative jedoch in einem sauberen und sicheren Ort eine neu gestaltete Fußgängerzone mit überdachten Bereichen und einem dekorativen Brunnen sowie eine als "Paseo de Moda" bezeichnete Einkaufszone anbietet. Letztere ist dabei, sich zu einem Mode-Mekka von internationalem Niveau zu entwickeln.
Mehrere komfortable Hotels sowie erstklassige Restaurants und Cafés runden das gepflegte Urlaubsflair ab und sorgen dafür, dass Puerto Calero seinem Ruf als attraktiver Urlaubsort für Ruhe und Erholung suchende Urlauber mit hoher Verlässlichkeit gerecht wird.